Mit 70.000 Euro, die der Verein mithilfe von Freunden und Bekannten gesammelt hat, wurde das Auskommen der Casa das Meninas für ein ganzes Jahr gesichert.

Jetzt gilt es, dem Mädchenheim konstant Unterstützung zukommen zu lassen. Das ist das Ziel von Future 4 Kids.

Seit 2012 engagiert sich Future 4 Kids nicht mehr in Brasilien, da die Stadt Rio de Janeiro die finanzielle Versorgung des Mädchenheims übernommen hat.

Der Verein ist offen für alle, die auf direktem Wege dringend notwendige Hilfe leisten wollen.

Jean Christoph Ritter: „Unser Ziel ist es, direkt und vor Ort zu helfen, zu wissen wo das Geld hin fließt, ohne einen langatmigen „Verwaltungswasserkopf“ subventionieren zu müssen.

Damit die Hilfe auch wirklich da ankommt, wo sie am notwendigsten gebraucht wird.“