Anfang Oktober haben wir einen Informationsabend mit dem Titel „Jemen – gestern und heute“ durchgeführt.

Mohammed war zu Besuch in Stuttgart und hat an diesem Abend von seinem Land erzählt. Von gestern, wie es einmal war, und heute …. die stetige Angst, die Hungersnot und das große Leiden.
Ein unnötiger Krieg, der Millionen von Menschen bedroht, und Kinder verhungern läßt.

„Täglich werden Angriffe geflogen, die Angst ist immer da!“ Diese Worte von Mohammed A. Baza haben uns sehr getroffen, sie machen schier wahnsinnig, traurig und wütend!

Wir haben an diesem Abend Antworten erhalten, und haben sehr viel über diesen Stellvertreterkrieg erfahren.
Dieser Krieg, der so wahnsinnig brutal die Zivilbevölkerung trifft.
All diese Worte treffen uns mitten ins Herz!

Ein ganz herzliches Dankeschön, und unseren tiefen Respekt an Mohammed aus dem Jemen, er leistet vor Ort Großartiges, sowie an Thomas Aders, der immer wieder versucht über den vergessenen Krieg und das Land zu berichten.

Bei diesem Event kamen 542,50 Euro in unserer Spendenbox zusammen,  dafür ein ganz herzliches Dankeschön!

Dieses alles macht uns sehr sehr stolz, denn wie an dem Abend mehrfach erwähnt wurde:
Auch wir – als kleinen Verein aus Stuttgart – können etwas bewirken, und zwar etwas ganz Großes – nämlich Kinderleben retten.