Wie Ihr ja alle wisst, betreuen wir aktuell vier Suppenküchen in Sanaa.

Von diesen 1650 Kindern kommen 1300 Schüler jeden Tag strümpfig, barfuss oder mit kaputten Latschen in die Schule.
Wir möchten uns gar nicht vorstellen, wie die Füße bei diesen Minustemperaturen leiden.

Kurz vor Weihnachten haben wir somit eine große Spendenaktion gestartet.

Wir haben bei diesem Projekt ganz viel positive Resonanz erhalten, und tolle Geschichten erlebt. So ist zum Beispiel ein kleines Mädchen auf uns zugekommen, die 7 Euro von ihrem Taschengeld gespendet hat, um ein Kind im Jemen mit warmen Füßen zu versorgen. Kinder haben auf der Straße getanzt und Geld für unsere Schuhaktion gesammelt, andere Kids haben Kekse gebacken und den Erlös an uns gespendet.

Großartig, und uns geht erneut das Herz auf!

Ende Januar war es dann soweit, und wir konnten 1440 Schuhe an die Kinder verteilen.

Wir haben in dieser Woche viele wunderbare Emotionen erlebt. Einige Kinder, hauptsächliche die Kleinen, konnten ihr Glück kaum fassen, und sind in Tränen ausgebrochen. Die großen Jungs wollten eher cool sein, und waren einfach stolz wie bolle. Die Mädchen halfen wie selbstverständlich den Kleinsten bei der Anprobe und zauberten tolle Schleifen mit den Schnürsenkeln. Die Eltern, die teilweise bei der Anprobe anwesend waren, waren einfach nur dankbar, und das Glück der Kinder spiegelte sich in den Augen der Eltern wider.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Spender! Seid stolz auf Euch, denn gemeinsam haben wir was ganz Großartiges erreicht!