Am 12.2.2018 wurde im ARD-Weltspiegel über die jemenitische Kinderärztin Ashwag Moharam berichtet.

Die Resonanz des Beitrags war wieder so groß, das viele Zuschauer für diese junge Ärztin spenden möchten.
Wir haben somit im Rahmen eines neuen Sonderprojektes unsere Spendenplattform unter dem Verwendungszweck „Kinderärztin Ashwag Moharameingerichtet.

Der aktuelle Zustand im Jemen:
Es ist ein Krieg der in Vergessenheit geraten ist.

Keine Bilder – keine Empörungen.

Laut Angaben der Vereinten Nationen leiden im Jemen mehr als 8 Millionen Menschen an Hunger. Das ist mehr als ein Drittel der Bevölkerung.
In den 3 Jahren des Krieges, ist die Zahl der unterernährten Kinder explodiert.

Die jemenitische Kinderärztin Ashwag Moharam aus der Stadt Hodeida versucht Familien in schlimmster Not zu helfen.

Future 4 Kids möchte gerne auch bei diesem Projekt unterstützen. Wir werden die Spendengelder 1:1 direkt an die Kinderärztin weiterleiten. Auch hier wird unsere Kontaktperson vor Ort Mohammed Baza sein, der bereits seit 2016 mit uns zusammen den kleinen Murad betreut. Er selbst hat als jemenitischer Journalist den Beitrag gedreht und kennt Ashwag Moharam persönlich.

Mohammed wird von Ihren Spendengelder Milchpulver und auch Infusionen für die Kinder kaufen. Er wird den Verlauf dokumentieren, so dass wir bereits in einigen Wochen sehr transparent über den Zustand ein weiteres Mal berichten werden.

Beitrag vom Weltspiegel

Den bewegenden Beitrag vom Weltspiegel sehen Sie hier:

Ein Krieg der in Vergessenheit geraten ist